In unse­rem moder­nen, west­li­chen Alltag sind wir von unzäh­li­gen Annehm­lich­kei­ten umge­ben. Täg­lich begeg­nen einem außer­dem nette Men­schen, schöne Momente und kleine Genüsse, die uns jeder für sich glück­lich machen könn­ten. Doch viel zu selten nehmen wir diese Dinge wahr. Dabei liegt gerade in den klei­nen Dingen des Lebens das Glück. Im Anschluss an Dank­bar­keit und die Drei Gute Dinge”-Übung wollen wir dir heute ein wei­te­res Ritual näher­brin­gen, das du ohne große Umstände in dein Leben inte­grie­ren kannst: Bewusst Genie­ßen.

Bewusst genie­ßen

Um dir das Kon­zept des bewuss­ten Genie­ßens“ zu ver­deut­li­chen, stell dir einen Som­me­lier bei der Wein­ver­kos­tung vor. Er trinkt nicht ein­fach einen Schluck Wein. Er geht durch einen Pro­zess des Genie­ßens. Schon das Öffnen der Fla­sche ist Teil des Ritu­als. Anschlie­ßend wird er sicher erst einmal an dem Korken rie­chen und anschlie­ßend am Wein selbst. Es folgt das Ein­schen­ken – schon das Glu­ckern des Weins ein Genuss. Ganz kon­zen­triert ver­sucht der Ver­kos­ter schließ­lich, das Bou­quet des Weins auf­zu­neh­men. Nach­dem er die Farbe des Weins im Licht betrach­tet hat, beginnt er mit einem klei­nen Schluck. Doch anstatt sofort zu schlu­cken, lässt er die Geschmack­stoffe des Weins in seinem Mund auf­ge­hen. Der Wein soll in all seinen Facet­ten wirken können – fruch­tig, blumig, erdig, tann­in­hal­tig – nach und nach erschließt sich die ganze Welt dieses einen Schlucks. Und wäh­rend der gesam­ten Zeit ist der Som­me­lier mit voller Auf­merk­sam­keit bei der Sache. Er genießt bewusst.

Acht­sam­keit stär­ken mit Medi­ta­tion:
7Mind kos­ten­los star­ten


Ob in dieser extre­men Aus­führ­lich­keit oder etwas redu­zier­ter – wir können uns vielen täg­li­chen Erfah­run­gen mit der glei­chen Hin­gabe zuwen­den. Die ein­zige Vor­aus­set­zung ist das Bewusst­sein dafür, dass unser Leben voller Momente ist, die genos­sen werden wollen. Sei es der erste Kaffee am Morgen, die erfri­schende Dusche nach dem Work­out oder dein Lieb­lings­lied, dass du schon lange nicht mehr gehört hast.

Das Schöne an diesem Ritual ist, dass du dein Leben so ganz ohne zusätz­li­chen Zeit­auf­wand erfüll­ter machen kannst. Nimm dir ein­fach ein paar Momente und über­lege dir, welche deiner aktu­el­len Gewohn­hei­ten du bewuss­ter genie­ßen könn­test.

Bewuss­ter leben dank Medi­ta­tion:
7Mind kos­ten­los star­ten



Das könnte dich auch inter­es­sie­ren:

Ein­fa­che Rituale, die glück­lich machen: Dank­bar­keit
Jetzt bin ich dran – Aus­zei­ten end­lich genie­ßen
Guilty Plea­su­res: Gibt es auch gesunde Laster?