von Fran­ziska Block

Kennst du das auch? Nicht selten belä­chelt deine Fami­lie deinen Spaß am Cos­play oder deinen heim­li­chen Wunsch, Quid­ditch zu spie­len. Dass du lie­bend gerne Ori­gami machst, hat eh noch nie­mand ver­stan­den, seit du aus dem Kin­der­gar­ten raus bist und dein Wunsch nach einem Buch­club ist doch total old­school? Denn, seien wir mal ehr­lich, wer liest heute schon noch? Wenn du diese Gedan­ken oder leicht spöt­ti­schen Kom­men­tare kennst, ist dieser Arti­kel genau das rich­tige für dich. Wir finden: höchste Zeit, aus der ein­sa­men Höhle zu kommen und dein Rudel zu finden. 

Wenn Men­schen aus deinem Umfeld Kritik an deinem Hobby aus­üben, kann es ganz schnell unan­ge­nehm und viel­leicht sogar einsam werden. Unver­ständ­nis, lieb gemeinte, aber doch ver­let­zende, lus­tige Kom­men­tare oder Augen­rol­len von Fami­lie, Freun­den oder Arbeits­kol­le­gen sorgen schnell dafür, dass man sich plötz­lich dafür recht­fer­tigt oder ein­fach nicht mehr dar­über spre­chen mag. Dabei ist ein per­sön­li­ches und viel­leicht auch etwas schrä­ges Hobby etwas ganz Beson­de­res, das dich aus­zeich­net und dir Freude macht. Etwas, für das du nicht ver­ste­cken soll­test.

Natür­lich werden deine Liebs­ten nicht plötz­lich für deine Brief­mar­ken­sam­mel­lei­den­schaft bren­nen oder sich deinen Fel­den­krais Übun­gen anschlie­ßen. Wie wäre es also, wenn du deine Fühler aus­streckst und nach Gleich­ge­sinn­ten suchst, die deine Inter­es­sen und deine Begeis­te­rung teilen?

Der Geist der Gemein­schaft

Egal, ob du Stu­dent, Mutter, Arbeit­neh­mer, Chef oder Fre­e­lan­cer bist, dein Alltag ist bestimmt auch mal recht anstren­gend. So viel Spaß dir das, was du tust, auch macht, es will deine Auf­merk­sam­keit und Kraft ganz für sich allein. Das kann manch­mal ganz schön schlau­chen. Hob­bies bieten dir den Aus­gleich, den du brauchst, um abzu­schal­ten, die Seele bau­meln zu lassen und ein­fach in dem Moment deiner Lieb­lings­tä­tig­keit anzu­kom­men. Schließ­lich ist ein Hobby nichts, was man tun muss, son­dern etwas, das man tun will. Weil man es gerne mag und sich wohl dabei fühlt. 

Und das geht noch besser, wenn man seine Freude am Hobby mit ande­ren teilen und viel­leicht sogar eine Gemein­schaft auf­bauen kann. Nichts stärkt so sehr wie der Gemein­schafts­geist und das Gefühl, in einer Gruppe ange­kom­men zu sein. Sich gemein­sam über die Inter­es­sen, den neu­es­ten The­men­klatsch und Fan­theo­rien aus­zu­tau­schen und zusam­men die Eupho­rie oder den Spaß zu genie­ßen.

Ein­fach da zu sein, im Moment, in der Gruppe und in dem jewei­li­gen Zeit­ver­treib. Sich eben nicht schlecht dafür fühlen zu müssen, dass man mit 29 mehr als gerne Lego baut, son­dern jeman­den zu finden, der direkt enthu­si­as­tisch und dabei ist, gemein­sam mit dir den Eif­fel­turm in Men­schen­größe nach­zu­bauen. Im Fol­gen­den fin­dest du Tipps und Anre­gun­gen, wie du Gleich­ge­sinnte finden kannst.

Finde dein Rudel

Klar, das ist meist leich­ter gesagt, als getan. Egal, ob du in eine neue Stadt gezo­gen bist oder viel­leicht schon seit einer klei­nen Weile am glei­chen Fleck wohnst, der Schritt ins Unbe­kannte ist oft­mals zunächst beängs­ti­gend. Dabei ist er genau das, was wir brau­chen, wenn wir uns manch­mal ein wenig einsam fühlen. Denn: wohin auch immer es dich ver­schlägt, genau dort warten Men­schen auf dich, die deine Lei­den­schaft teilen.
Wir geben dir erste Ideen und zeigen dir Anlauf­stel­len, wo du Gleich­ge­sinnte finden kannst.

7mind_gruppe_finde_dein_rudel


Con­necte dich online

Wenn du ein digi­ta­ler Nomade bist und ganz mit dem Zeit­geist geht, ist das Inter­net bestimmt dein erster Anlauf­punkt. Gut so, denn mitt­ler­weile gibt es im Inter­net zahl­rei­che Platt­for­men und Foren voller Men­schen, die das glei­che Hobby haben oder genauso ticken, wie du.

Finde das Social in Social Media

Schau ein­fach mal, was für Grup­pen oder Com­mu­nities du auf Face­book, Xing oder Lin­ke­dIn finden kannst. Falls du zum Bei­spiel mit dem Medi­tie­ren anfan­gen möch­test, dein der­zei­ti­ges sozia­les Umfeld Medi­ta­tion als Eso-Kitsch abtut und davon nichts wissen will, kannst du bei­spiels­weise unse­rer Face­book-Com­mu­nity Will­kom­men bei dir” bei­tre­ten. Hier kannst du dich mit ande­ren Mit­glie­dern aus­tau­schen, Fragen klären oder ein­fach von den Bei­trä­gen ande­rer Mit­glie­der inspi­rie­ren lassen. Meist reicht es schon, kleine Nach­rich­ten von Men­schen zu erhal­ten, die die selbe Sache unter­stüt­zen oder machen, wie du, um das Gefühl zu haben, anzu­kom­men.

Ent­de­cke deine Inter­es­sen durch Acht­sam­keit:
7Mind kos­ten­los star­ten


Ebay Klein­an­zei­gen

Wenn du kein Fan von sozia­len Netz­wer­ken bist, ist das auch kein Pro­blem. Wuss­test du, dass es z.B. bei eBay Klein­an­zei­gen eine eigene Kate­go­rie für Frei­zeit, Hobby und Nach­bar­schaft gibt, die eine wahre Fund­grube für soziale Spaß­grup­pen sein kann? Egal ob gemein­sa­mes Nähen, ein Sprachtan­dem oder Urban Gar­de­ning dein Herz erfül­len, hier wirst du bestimmt fündig.

Couchsur­fing

Auch Couchsur­fing und ähn­li­che Platt­for­men können als Sozia­lin­ku­ba­tor dienen und dich mit Lei­dens­ge­nos­sen in Ver­bin­dung brin­gen. Du magst Minia­turei­sen­bah­nen? Cool, dann schau doch direkt mal, wer viel­leicht genauso viel Spaß daran findet, wie du. Du kannst über Couchsur­fing näm­lich nicht nur Events in deiner Nähe, son­dern auch Grup­pen oder all­ge­mein The­men­bei­träge suchen und so ganz spe­zi­ell nach deinem Hobby suchen. Und falls nichts dabei ist ein­fach mal selbst einen Aufruf star­ten.

Google ist dein Freund

Egal, welche Such­ma­schine du nutzt, wird sie eine gute erste Anlauf­stelle im Inter­net sein. Als pas­sio­nierter Heim­wer­kerin kannst du so viel­leicht auf ein Repair-Cafe in deiner Nähe stoßen oder einen Brief­mar­ken­samm­ler­treff finden.

Schwar­zes Brett

Auch, wenn soziale Netz­werke im Inter­net immer ange­sag­ter werden: das Schwarze Brett ist so popu­lär wie eh und je. Egal, ob du in der Uni­ver­si­tät, im Jugend­zen­trum, deinem Lieb­lings­café oder im Sport­ver­ein in deiner Gegend schaust, wirst du dort span­nende Pla­kate und Aus­schrei­bun­gen finden. Und auch nahezu jeder Super­markt hat im Ein­gangs- oder Kas­sen­be­reich eine Pinn­wan­de­cke, auf der du Aus­hänge ent­de­cken oder selber anbrin­gen kannst. Halt die Augen ein­fach offen dafür!

Ergreif die Initia­tive

Und wenn auf allen Kanä­len, egal ob online oder analog, für dich nichts dabei ist, dreh den Spieß um und werde selber zum Anbie­ter. Dafür musst du kein eige­nes Event, ein aus­ge­klü­gel­tes Kon­zept und einen festen Treff­punkt haben, meist reicht es schon, um erste Kon­takt­auf­nahme und einen klei­nen Ide­en­aus­tausch zu bitten. Egal ob bei Face­book, im Online-Forum, am schwar­zen Brett oder auch an Later­nen­pfäh­len in deiner Nach­bar­schaft. Mach auf dich auf­merk­sam und setze dich aktiv dafür ein, dein Rudel um dich zu sche­ren.

Du wirst fest­ge­stellt haben, dass die meis­ten unse­rer Vor­schläge zunächst auf digi­ta­ler Ebene waren. Doch egal, wel­chen Weg du ein­schlägst, um Gleich­ge­sinnte zu finden, letzt­end­lich geht es darum, einen Treff vor Ort zu finden, selbst zu grün­den oder in die Wege zu leiten. Eine Gemein­schaft für dich, deine Inter­es­sen und deine ver­rück­ten Gedan­ken. Ein Ort, an dem du dich wohl fühlen und dein Hobby und deine Lei­den­schaft teilen kannst. Das Glück der Gleich­ge­sin­nung wartet auf dich.

Die Pod­cast­folge zum Impuls der Woche:


Sich für andere öffnen mit Acht­sam­keit
7Mind kos­ten­los star­ten


Das könnte dich auch inter­es­sie­ren:

Wir ein­sa­men Wölfe: Macht Indi­vi­dua­lis­mus glück­lich?
Ein klei­ner Weg­wei­ser zum inne­ren Frie­den
Öfter mal Ja” sagen – mit Spon­ta­nei­tät zu mehr Lebens­freude

Bild: Michael Maz­zone auf Uns­plash
Bild: Jens Johns­son auf Uns­plash