Bild: Nine Köpfer auf Uns­plash

Über Acht­sam­keit wird viel dis­ku­tiert, trotz­dem bleibt der Begriff zunächst etwas abs­trakt. Welche kon­kre­ten Aus­wir­kun­gen hat Acht­sam­keits­trai­ning auf unser Leben? Nicht nur die Wis­sen­schaft ist von den vielen posi­ti­ven Effek­ten des Acht­sam­keits­trends” über­zeugt. Wer selbst medi­tiert, wird sich nach und nach bewusst, wie eine acht­same Lebens­weise den Blick auf die Welt ver­än­dert. Und die Effekte sind viel­fäl­tig. Wäh­rend manche den täg­li­chen Her­aus­for­de­run­gen mit mehr Gelas­sen­heit begeg­nen können, fühlen sich andere sogar kör­per­lich gesün­der.

Wir haben unsere Nutzer nach ihren Erfah­run­gen gefragt, um aus einer stil­len Tätig­keit wie Medi­ta­tion bunte Geschich­ten zu machen. Im ersten Teil erzäh­len uns Elke und Katrin, was Media­tion in ihrem Leben bewirkt hat.

Katrin: Gelas­sen­heit im Hier und Jetzt

Eines ist klar: Der Blick nach Innen ver­än­dert auch den Blick nach Außen, auf alles, auf die ganze Welt.” — Katrin

Ich medi­tiere seit über zwan­zig Jahren und bin ein Fan von Bewe­gungs­me­di­ta­tio­nen. Meine erste medi­ta­tive Erfah­rung hatte ich nicht wäh­rend des stil­len Sit­zens, son­dern in einer Pause zwi­schen zwei Bewe­gungs­se­quen­zen aus der Fel­den­krais­me­thode. Später habe ich alle mög­li­chen Metho­den aus­pro­biert, habe in Indien geforscht, mich im Yoga geübt, Tai Chi betrie­ben, die akti­ven OSHO-Medi­ta­tio­nen durch­taucht, die Wir­kung von Retre­ats erkun­det und mich mit Mind­ful­ness befasst.

Kurz: Die Erfah­rung Medi­ta­tion“ hat mein Leben und meine Werte auf den Kopf gestellt. Ich habe mir vor etwa zwan­zig Jahren ein zwei­tes Leben geschenkt. Eines ist klar. Der Blick nach innen ver­än­dert auch den Blick nach außen, auf alles, auf die ganze Welt. Wert­maß­stäbe drehen sich herum. Dar­über hinaus inter­es­siert mich beson­ders, Medi­ta­tion nicht als sepa­rate Sache ste­hen­zu­las­sen, son­dern mitten ins Leben zu brin­gen. Ein Von-Moment-zu-Moment-Leben hat eine eigene Schön­heit, mit der – aus meiner Sicht – nichts ande­res kon­kur­rie­ren kann. Meine innere Freude teile ich mitt­ler­weile. Ich leite Medi­ta­ti­ons­kurse und arbeite inter­na­tio­nal als Körper-Mind-The­ra­peu­tin.

Nie hätte ich gedacht, dass meine aller­erste Medi­ta­ti­ons­er­fah­rung zu solch einem kost­ba­ren Leben und Erle­ben führen würde. Ich emp­finde mich als Glücks­pil­zin”, die sich in einer unsi­che­ren, impuls­ver­dich­te­ten Welt den­noch wohl auf­ge­ho­ben fühlt.

Gelas­sen­heit lernen mit Acht­sam­keit:
7Mind kos­ten­los star­ten


Elke: Mit mehr Sinn zu neuer Lebens­lust

Ent­span­nung, welch ein wun­der­ba­rer Gedanke!” — Elke

Was pas­siert, wenn nach 25 Jahren die Ehe auf dem Kopf steht, die Kinder aus dem gröbs­ten drau­ßen sind, man die 50“ erreicht? Man sucht hän­de­rin­gend nach einem Ausweg. Für den ursprüng­li­che Job ist man zu alt, zu jung für in die Tonne und aben­teu­er­lus­tig genug, um das Leben neu zu ent­de­cken.

Unter­krie­gen lassen? Nein! Ein Sinn musste her – ein tie­fe­rer Sinn, was das Leben nun mit einem vor hat. Allen düs­te­ren Pro­phe­zei­un­gen ent­ge­gen­hal­ten und kämp­fen. Also fangen wir an. Ich komme aus einer sehr boden­stän­di­gen, ein­fa­chen Fami­lie wo das Leben noch nie ein­fach war. Aber gelacht wurde viel und es war herz­lich und lie­be­voll. Das hat mich geprägt.

Und so star­tete ich in die Selbst­stän­dig­keit und wurde immer mehr mit mir und dem Leben kon­fron­tiert. Ein klei­nes Well­ness-Zimmer wurde mein Eigen. Ent­span­nung, welch ein wun­der­ba­rer Gedanke! Ich wollte nicht wie so viele andere enden, immer nur hetzen und keine Zeit haben. Als Kind konnte ich stun­den­lang in der Natur spie­len und war mit sehr wenig glück­lich. Also lernte ich Ent­span­nungs­me­tho­den wie Pro­gres­sive Mus­kel­ent­span­nung (PME), Klang, Auto­ge­nes Trai­ning (AT).

Und zur Zeit mache ich meinen zer­ti­fi­zier­ten Medi­ta­ti­ons­kurs­lei­ter und stelle immer mehr fest, wie befrie­di­gend es ist, sich mehr auf sein Innen“ zu kon­zen­trie­ren als im Außen zu leben. Im Hier und Jetzt zu leben bringt eine tiefe Befrie­di­gung. Kon­zen­trier­ter und acht­sa­mer zu sein – eine abso­lute Stei­ge­rung des Lebens­ge­fühls. Ich kann jedem emp­feh­len, sich mit Medi­ta­tion zu beschäf­ti­gen.

Ent­span­nung durch Medi­ta­tion:
7Mind kos­ten­los star­ten


Das könnte dich auch inter­es­sie­ren:

Ein­fach Rituale, die glück­lich machen
Wie Medi­ta­tion mehr Ruhe in den Alltag bringt
Ein Streif­zug durch die Wis­sen­schaft der Acht­sam­keit